breakfast., home., sweets&treats.

Morgenstund hat Süße im Mund – 3 besonders süße Rezeptideen für den perfekten Start.

 

Breakfast? Lunch? Na was jetzt – Frühstück oder doch lieber Mittagessen?
Am besten Frühstücksgerichte zu Mittag. Das ist zumindest für mich, einen frühstücksliebenden Morgenmuffel, der absolute Traum.
Zum Glück haben sich da ein paar schlaue Menschen schon länger ein Wort dafür ausgedacht und der allseits beliebte Brunch ist längst kein unbekanntes Wortspiel mehr.

Für mich (eine Naschkatze schlechthin) gibt es ein paar spezielle Gerichte, die einem Brunch das Tüpfelchen auf dem i  verleihen. Dazu gehören neben dem perfekten Pancaketurm, warmen Oatmeal mit frischem Obst auch noch Dinkel-French Toast mit Kokoscreme.

Und damit ihr euren nächsten Brunch (oder euer nächstes Frühstück) auch etwas aufpeppen könnt, folgen nun die Rezepte für die oben genannten Speisen, die vielleicht schon kommendes Wochenende bei euch am Tisch stehen und ohne Reue oder schlechtem Gewissen vernascht werden können.

Dazu noch eine Tasse Kaffee mit Milchschaum, ein Gläschen Orangensaft und eure Liebsten werden hin und weg sein. 🙂

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Spaß beim Kochen, Schlemmen und Freude bereiten!

mara.

1) Buttermilch-Pancakes

20170702-IMG_0165

You need: (1 Portion)

  • 40 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 30 g Mandelmehl
  • 15 g (Birken)Zucker
  • 2 Eiklar
  • 100 ml Buttermilch
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • Vanille, Zimt, ….                                              
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 1 EL Topfen
  • Ein Schuss Wasser
  • Eine Prise Vanille
  • 1 EL (Birken)Zucker

How to:

Zuerst das Eiklar zu Schnee schlagen und beiseite stellen. Buttermilch mit den trockenen Zutaten und Gewürzen nach Wahl vermengen. Dazu einen Mixer verwenden, damit keine Klümpchen entstehen. Zum Schluss den Eischnee unterheben und den Teig mindestens 20 Minuten rasten lassen.
In der Zwischenzeit alle Zutaten für die „Creme“ vermengen und eventuell die Zeit zum Tisch decken oder dergleichen nützen.

Ist die „Rast-Zeit“ vorüber, in einer beschichteten Pfanne etwas Öl erhitzen. Pro Pancake ca. 2-3 EL Teig in die Pfanne geben, bei schwacher bis mittlerer Hitze von beiden Seiten ausbacken und zu einem Turm schichten. Mit der Creme und frischen Beeren garnieren und servieren.

20170702-IMG_0153


2) Haselnuss-Oatmeal

20170613-IMG_9801

You need: (1 Portion)

  • 50 g Haferflocken
  • 10 g Haferkleie (oder mehr Flocken)
  • 1 TL Chiasamen
  • 300 ml Haselnussmilch
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Backkakao
  • Eine Prise Salz
  • Bei Bedarf: (Birken)Zucker                                             
  • Knuspermüsli (bei mir: selbstgemacht)
  • Beeren nach Wahl
  • 1 Stück Schokolade

How to:

Alle Zutaten miteinander vermengen und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Danach Hitze reduzieren und das Oatmeal für ca. 10 Minuten schwach köcheln. Dazwischen immer wieder kurz umrühren.
Bei Bedarf das Oatmeal vor dem Servieren noch süßen. Da die Haselnussmilch aber beim Kochen sehr süß wird, ist das aber Geschmackssache.
Mit Müsli, Beeren und einem Stück Schokolade dekorieren und genießen. 🙂

TIPP: Statt Haselnussmilch kann auch einfach normale Milch verwendet werden. Dann sollte das Oatmeal jedoch mit 1-2 EL (Birken)Zucker gesüßt werden.

20170613-IMG_9799

 

3) Vanille-Kokos French Toast

 

You need: (1 Portion)

  • 3 Scheiben Dinkel-Toast
  • 1 kleines Ei
  • 100 ml Mandel-Vanillemilch
  • 1 Prise Salz
  • Vanille
  • Zimt                                                                  
  • 40 g Magertopfen
  • 40 g Naturjoghurt
  • 1 TL Kokosflocken
  • 1 TL (Birken)Zucker

How to:

Zuerst die Mandelmilch mit dem Ei, Vanille, Zimt und Salz in einer niedrigen Schüssel verquirlen. Nun die Toastscheiben darin eintunken. In einer beschichteten Pfanne etwas Kokosöl erhitzen und die Scheiben auf beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldbraun herausbacken.

Für die Fülle alle Zutaten vermengen und bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen.
Zum Schluss die Toastscheiben mit der Fülle bestreichen und am besten warm mit Bananen, Heidelbeeren und Schokocreme genießen.

TIPP: Anstelle der Mandel-Vanillemilch kann auch hier normale Milch verwendet werden. Um den Vanille-Geschmack trotzdem zu behalten, sollte mehr Vanille beigefügt werden.

20170603-IMG_9710

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s